Hypnoseland
 

Selbsthypnose-Anleitung

 
Es gibt mehrere Techniken, um in einen Trancezustand zu gelangen.
Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie insgesamt vier Selbsthypnose-Anleitungen

Unter Anleitung 1 stellen wir Ihnen eine von Elmar selbst erstellte Variante vor, die sich besonders für Anfänger eignet, weil erste Erfolge auch gleich nachprüfbar sind.
Wenn das Beeinflussen der Körperfunktionen mit dieser Anleitung gelingt, können Sie sicher sein, bereits einen mittleren Trance-Zustand erreicht zu haben, der für die erfolgreiche Selbsthypnose vollkommen ausreichen ist.

Unter Angabe unserer Internetseite www.selbsthypnose.at darf die Anleitung 1 für die Selbsthypnose (nur vollständig, nicht Teile daraus) weitergegeben und veröffentlicht werden.
Die Anleitung darf nicht gewerblich vertrieben, sondern ausdrücklich nur kostenlos zur Verfügung gestellt werden.
Am Ende der Anleitung 1 befindet sich ein Link, unter dem diese Anleitung als pdf-Datei erhältlich ist.

Die Anleitungen 1 und 2 stehen zusätzlich als PDF-Datei zum Download bereit.


Wichtige Hinweise zur Selbsthypnose

Der Zustand, den Sie bei der Selbsthypnose erreichen, ist lediglich eine tiefe Entspannung, weshalb die Selbsthypnose normalerweise völlig ungefährlich und unschädlich ist.
Jeder Mensch entspannt sich z. B. abends im Bett zum Einschlafen und während des Schlafes. Der Zustand der Selbsthypnose ist hiermit vergleichbar.

Besonders bei Personen mit niedrigem Blutdruck kann es jedoch gelegentlich zu leichtem Schwindel, Kopfschmerzen oder Müdigkeit nach der Selbsthypnose kommen. Wer hiervon betroffen ist, sollte die Selbsthypnose möglichst langsam beenden und entsprechende Suggestionen zur Stabilisierung des Blutdrucks vor bzw. während der Rücknahme einbauen.
Sollten Sie nach der Selbsthypnose unter den genannten Symptomen leiden, versuchen Sie sich zunächst noch einmal in Trance zu bringen, die Sie dann gründlich wieder zurücknehmen.
Sollten die Beschwerden trotzdem weiterhin anhalten, suchen Sie sicherheitshalber einen Arzt zur Klärung der Beschwerden auf. Es ist jedoch sehr unwahrscheinlich, dass diese Probleme dann mit der Selbsthypnose zusammenhängen.

 

Selbsthypnose-Vorbereitungen

Egal, welche Anleitung Sie für sich nutzen - zunächst einmal ist es wichtig, für eine ruhige und bequeme Umgebung zu sorgen.
Es empfiehlt sich, Türklingel und Telefon abzustellen und darauf zu achten, durch Mitbewohner nicht gestört zu werden.
Es ist möglich, dass man leicht friert, weil die Durchblutung während der Entspannung schwächer ist.  Eine Decke könnte deshalb vielleicht angenehm sein.
Auch beengende Kleidung wie z. B. Gürtel oder BH können stören und sollten vorher gelockert bzw. abgelegt werden.
Häufig wird es als angenehm empfunden, den Raum ein wenig abzudunkeln und eine leise, instrumentale Entspannungsmusik dabei zu hören. Die Musik sollte dabei so laut sein, dass man sie gerade noch hören kann.


Support-Forum

Bei Fragen zur Selbsthypnose, zu den Selbsthypnose-Anleitungen oder bei Problemen stehen wir Ihnen gerne in unserem kostenlosen Support-Forum zur Verfügung.


Haftungsausschluss für Selbsthypnose-Anleitungen

Für den Inhalt der hier zur Verfügung gestellten Anleitungen Dritter übernehmen wir keine Verantwortung.

Die Verwendung der Anleitungen geschieht auf eigene Gefahr und Verantwortung.

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir keinerlei Haftung für die Anwendung, speziell für eigene Suggestionen übernehmen, die zu physischen oder psychischen Schäden führen, oder für andere Nachteile, die aus der Anwendung der Selbsthypnose entstanden sind.

 

Zu den einzelnen Anleitungen kommen Sie über das Menü oben rechts.